Über mich

Das Mensch- Sein hat mich schon immer interesssiert. Fühlen, Denken und Verhalten sind einzigartig und folgen selten einfachen Regeln. 

In meiner Philosophie hilft ein ganzheitlicher Blick, bei dem nicht nur die Kraft der Gedanken, sondern auch die Intelligenz des Körpers genutzt wird, um Fragen und Antworten zu generieren.
 
Deswegen sind meine Sitzungen- ob sportlich oder psychotherapeutisch fokussiert- individuell auf dich abgestimmt. 

Werdegang:

Im schönen Frankenland geboren, hat es mich schon bald nach Italien geführt. Dort habe ich meine Liebe für Soulfood und Perspektivenwechseln entdeckt, denn ich habe dort Menschen aus unterschiedlichsten Ländern und Kulturen kennenlernen dürfen.
 
Während des Psychologiestudiums habe ich begonnen mich im Fitnessbereich aus- und weiterzubilden. Zahlreiche Ausbildungen und Lizenzen im Bereich Muskel- und Figurtraining, Funktionelles Training, Pilates, Athletictraining sowie Faszientraining haben mein Fachwissen immer weiter ausgebaut. Bei einem mehrmonatigen Indienaufenthalt während des Bachelors habe ich nicht nur die indische Kultur kennen- und lieben gelernt, sondern bin auch mit Yoga in Berührung gekommen. Fasziniert von der Verbindung zwischen Körper, Seele und Geist habe ich mich anschließend im Yoga- Bereich weitergebildet. Neben verschiedenen Yogalehrerausbildungen in Deutschland und im Ausland ist mir zudem der yogatherapeutische Bereich ans Herz gewachsen. So befinde ich mich momentan in der Svastha Yogatherapie Weiterbildung.

Nach meinem Studium habe ich zunächst in Kambodscha gelebt, wo ich als Yogalehrerin und Fitnesstrainerin gearbeitet habe und als Psychologin (M.Sc.) begonnen habe, Menschen in Krisensituationen und mit seelischen Anliegen oder Lebensfragen psychologisch und therapeutisch zu beraten. Systemisch weitergebildet, habe ich psychologische Praxiserfahrungen bei unterschiedlichen Institutionen (psychosoziales Zentrum für MigrantInnen, psychosomatische Rehaklinik, traumatherapeutisches Arbeiten am Gezeiten Haus Schloss Eichholz) sammeln können und mich letztlich Anfang 2019 dazu entschieden, eine Approbations-Weiterbildung zur psychologischen Psychotherapeutin zu beginnen. Gute Kenntnis über wissenschaftlich fundierte psychologische Methoden, Interventionen und Diagnosemöglichkeiten sind für mich genauso wesentlich wie die Besonderheiten jedes Einzelfalls. Deswegen freue ich mich über jede neue Lebensgeschichte und Lebensrealität und lerne von dieser.

Podcast-Folge


Ich war Anfang 2020, als alles noch ganz neu war, zu Besuch bei der wunderbaren Emelie von Act in Freedom:

https://actinfreedom-podcast.podigee.io/

https://open.spotify.com/episode/68FMfkw2zmb4bV06et9b15?si=QDQOYkG7QtCVhLFdlGyTwQ

Mittlerweile ist der Klientenstamm und das Konzept gewachsen. Informiere dich gerne!